Neuigkeiten - Infos

(Hier findet Ihr alle Neuigkeiten und Informationen rund um die RK und Reservistenarbeit)

Letzte Aktualisierung 04.12.2017

Grüßt Euch Kameraden

Das neue Jahr 2018 wartet wieder mit vielen Aktivitäten auf, die Ihr in unserem Terminkalender einsehen könnt.

Ich würde mich freuen, den einen und/oder anderen Kameraden zu unseren Veranstaltungen begrüßen zu können.

Als nächstes steht unsere Jahresfahrt 2018 im Mai nach OY. Mittelberg/Allgäu an

mit Schlösser-Rundfahrt und einen Almbesuch.

Der Terminkalender ist in der Navigatorleiste unter dem Button "Termine" einsehbar

****************************************

Wir sehen uns hoffentlich recht zahlreich bei den nächsten RK-Abenden

Mit Kameradschaftlichem Gruß Josef

 

Die Weihnachtsfeier 2017 fand diesmal im Nebenzimmer der Gaststätte Kapellenhof statt. Leider konnten nicht alle Mitglieder teilnehmen, weil die Feier aus organisatorischen Gründen auf einen Freitag gelegt wurde Einige Kameraden stehen noch im Berufsleben und konnten nicht teilhaben.

Unser 1.Vorstand, Dietmar Kühne begrüßte alle Mitglieder deren Angehörige und Gäste. Dietmar ließ das Jahr 2017 noch mal Revue passieren und präsentierte anschließend eine schöne Weihnachtsgeschichte.. 

Danke, Dietmar!

*****************************************

Unser Schriftführer und Allrounder,Werner Theiler verteilte Lebkuchen und Verzehrgutscheine an alle Mitglieder deren Angehörige und Gäste. Ohne Werner würde einiges nicht funktionieren. Außerdem bekam unser Kamerad Loni Bauer und Jürgen Götz ein kleines Präsent überreicht.

Danke,Werner!

**********************************************

Hier nochmals die Weihnachtsgeschichte.

Brief an das Christkind

In Franken lebte eine alte Frau Für die war das Leben nicht nur grau.Mit ihrem Einkommen war es schlecht bestellt Mit einem Wort: Sie hatte kein Geld Sie überlegte angestrengt hin und her. Woher denn wohl Geld zu kriegen wär’ Ihr kam ein Gedanke und das geschwind Sie schrieb einen Brief dem lieben Christkind. Liebes Christkind, ich bin alt und arm Das Geld ist zu wenig ich bitt’ um Erbarm Drum schicke mir schnellstens einhundert Mark Sonst muss ich hungern – und das wär’ doch arg Aber bitte beeil Dich mit dem Geld Sonst ist’s Weihnachten nicht schön auf der Welt Der Brief wird frankiert in den Kasten gesteckt Der Postbote ihn dann morgens entdeckt Er liest die Adresse – was soll er nur machen „an das Christkind“ das ist ja zum Lachen Er denkt sich aber, ein Spaß muss sein Der Brief kommt ins Fach vom Finanzamt hinein Am nächsten Tag dort angekommen Wird er vom Beamten in Empfang genommen Doch wenn Sie glauben, er wirft ihn weg, den Brief So ist das nicht! Da liegen sie schief! Er liest die Adresse und denkt gleich daran wie man der Frau nur helfen kann Ja, glauben sie, das ist kein Scherz Es gibt auch beim Finanzamt mal jemand mit Herz. Ihm kommt der Gedanke – und das ist fein Das könnte für die Frau eine Hilfe sein Er fängt gleich an durch die Büros zu wandern Und sammelt recht fleißig von einem zum andern Doch leider war der Erlös etwas karg. Statt  hundert bekam er nur siebzig Mark. Aber diese wurden dann unverwandt an die arme Frau gesandt Die Frau freut sich sehr, man kann es ermessen, dass das Christkind sie nicht hat vergessen. So schrieb sie rasch einen Dankesbrief und in Eile sie zum Postamt lief. Im Schreiben hieß es: Liebes Christkind von Herzen danke ich Dir für die siebzig Mark. Doch solltest Du mal wieder an mich denken Und so gütig mir ein paar Märkchen schenken, dann möchte ich Dich um eines bitten Das Geld nicht übers Finanzamt zu schicken. Denn die Lumpen haben mir ungelogen von den hundert Mark gleich dreißig abgezogen.

Unser Kamerad Peter Staude, seines Zeichen Musiker und Alleinunterhalter sorgte für gute Stimmung und spielte am Keyboard zum Tanz auf .

Noch eine Bemerkung von mir. man sollte mit Traditionen nicht brechen und die (Jahresabschlußfeier) wieder Weihnachtsfeier nennen. Jahresabschluß erinnert mich an Inventur und das Jahr geht am 31.12. zu Ende